Skip to main content

FAQ

Was ist eigentlich…?

Unsere Zähne und vor allem unsere Zahnstellung verraten uns sehr viel über den Menschen. Die „Dento –Sophie“  (griechisch „Weisheit der  Zähne“) beinhaltet viel mehr als eine funktionelle Behandlungschiefer Zähne. Dabei sind körperliche Aspekte der Kiefer(fehl)funktion im Blick, aber auch seelische Komponenten spielen eine große Rolle, um eine wirklich ganzheitliche Begleitung des Patienten anzubieten. Die Dentosophie bietet somit einen natürlichen therapeutischen Ansatz, der den kompletten Menschen auf allen Ebenen einbezieht: körperlich, mental und emotional. Dabei ist es möglich Rückschlüsse zu ziehen zwischen der Mundsituation und dem gesamten Wohlbefinden – und positiv auf diese einzuwirken.

Ich bin aktuell in kieferorthopädischer Behandlung, geht trotzdem Dentosophie?

Eine Dentosophie-Behandlung erfolgt nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Kieferorthopäden.

Kann man ohne Termin entscheiden, ob Dentosophie für mich/ mein Kind infrage kommt?

Um genau beurteilen zu können, ob und wie Dentosophie für Sie oder Ihr Kind infrage kommt, ist es unerlässlich, Sie/das Kind in einem persönlichen Termin in der Praxis zu sehen.

Ich möchte einen Balancer zugesandt bekommen, geht das?

Nein, eine ausführliche Diagnostik in der Praxis ist Grundlage für den Behandlungserfolg.

Wie läuft die Erstvorstellung ab?

In einem ausführlichen Termin gehe ich sowohl auf Ihr Anliegen, Ihre Anamnese als auch auf Ihre Zahnstellung und Biomechnik (Posturologie; Haltungskontrolle) ein. Nach der Erstuntersuchung wird dann entschieden, ob in Ihrem Fall Dentosophie infrage kommt, um Ihrem Anliegen gerecht zu werden. Dann werden im Abformungen für Kiefermodelle, Fotos des Mundes und ggf. ein Panorama-Röntgenbild erstellt.Das entsprechende Gerät (Aktivator/Balancer) kann meistens gleich mitgenommen (im Ausnahmefall muss noch mal ein Anpassungstermin vor Ort in der Praxis stattfinden).

Brauche ich ein Röntgenbild?

Ja, wir fertigen ein sog. Panoramaröntgenbild (OPG) in der Praxis an. Bringen Sie bitte ein eventuell vorhandenes Panorama-Röntgenbild mit (nicht älter als 2 Jahre, bei Kindern nicht älter als 1 Jahr) oder senden Sie dieses per Mail an die Praxisadresse: praxis@zahngesundheit-filzfabrik.de.

Erstattet die Krankenkasse die Behandlung (gesetzlich/privat/zusatzversichert)?

Bei privat Versicherten hängt es von Ihrem Vertrag ab, ob die Behandlung erstattet wird. Bei gesetzlich versicherten ist die Erstattung von der Krankenkasse komplett ausgeschlossen. Sollten Sie eine Zusatzversicherung haben, so hängt dies auch von den Details Ihres Tarifs ab.

Gibt es ein Mindestalter oder eine Altersbegrenzung?

Eine Behandlung mit Dentosophie ist ab einem Alter von ca. 2-3 Jahren bis ins hohe Lebensalter möglich.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Kosten für die Dentosophie-Behandlung bei ERWACHSENEN gestalten sich in Höhe von ca. 950 EUR bei einer Begleitung von 6 Monaten (inkl. 1 Balancer). Bitte beachten Sie, dass sich die Kosten nicht gleichmäßig auf die Monate verteilen. Bei Privatversicherten kommen die Kosten für zahnärztliche Befundung und evt. Röntgenbild dazu.

Bei KINDERN werden mind. 12 Monate Behandlungsdauer angesetzt und Kosten in Höhe von ca. 1.550 EUR eingeplant. Bitte beachten Sie, dass sich die Kosten nicht gleichmäßig auf die Monate verteilen. Bei Privatversicherten kommen die Kosten für zahnärztliche Befundung und evt. Röntgenbild dazu.

Gibt es einen Familienrabatt?

Ab 3 Kindern in Behandlnung gewähren wir einen individuellen Familienrabatt.

Wie läuft die weitere Behandlung ab? Gibt es Kontrolltermine?

Der weitere Ablauf gestaltet sich so, dass ERWACHSENE 3 Präsenztermine zur Verlaufskontrolle brauchen, für die ich mir ca. 15-30 min Zeit nehme. Diese finden alle 6-8 Wochen statt. Bei KINDERN sind Kontrollen jeden Monat vorgesehen (max alle 6-8 Wochen).
Im Anschluss an die 6/12 Monate Therapiedauer erfolgt eine Re-Evaluation und es wird gemeinsam mit Ihnen entschieden wie es weitergehen darf. Unsere Patienten entscheiden sich oft für eine Fortsetzung der Therapie. Bei Kindern kommt es auf die Zahn-/Kieferfehlstellung an, erfahrungsgemäß sind aber mit 2-3 Jahren Behandlungsdauer zu rechnen, um Zahn-/ Kieferfehlstellungen dauerhaft zu beseitigen.

Mein Kind hat eine geistige/körperliche Einschränkung, kommt Dentosophie trotzdem infrage?

Die Erfahrung zeigt, dass gerade diese Patientengruppe sehr davon profitiert, wenn die Funktionen Atmen, Schlucken und Kauen gut funktionieren. Nasenatmung, physiologisches Schlucken und beidseitiges Kauen sind wertvolle Prophylaxe gegenüber Karies und Zahnfleischentzündungen.

Mein Kind ist in klassischer kieferorthopädischer Behandlung oder eine solche ist abgeschlossen – trotzdem Dentosophie?

Die Erfahrung zeigt, dass gerade diese Patientengruppe sehr davon profitiert, wenn die Funktionen Atmen, Schlucken und Kauen gut funktionieren. Nasenatmung, physiologisches Schlucken und beidseitiges Kauen sind wertvolle Prophylaxe gegenüber Karies und Zahnfleischentzündungen.

Ich trage einen Retainer, muss dieser entfernt werden vor Behandlungsbeginn?

Nein, dies ist erst einmal nicht zwingend notwendig.

Wo sind die Grenzen der Dentosophie?

Wichtig ist zu erwähnen, dass auch die Dentosophie ihre Grenzen hat. Die Erfahrung zeigt, dass mit Dentosophie insbesondere im Kindesalter bis ca. 10 Jahre die Kiefer- und Zahnstellung sehr positiv beeinflusst werden kann – entsprechende tägliche Mitarbeit vorausgesetzt!
Im Jugend- und Erwachsenenalter ist dies zwar nicht unmöglich, jedoch wesentlich weniger wahrscheinlich.
Zumindest besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich an die dentosophische Behandlung eine klassische kieferorthopädische oder eine Zahnersatzbehandlung (z.B. Bissstabilisierung mittels keramischen Aufbauten) anschließen.
Nichtsdestotrotz sind die vielen positiven Effekte durch z.B. die Umstellung auf Nasenatmung, durch den Aktivator unabhängig von Zahnbewegungen hervorzuheben.

Gibt es unerwünschte Nebenwirkungen?

Selten kommt es zu Muskelkater und Kieferspannungen.

Ich habe Implantate, ist trotzdem Dentosophie möglich?

Ja

Ich trage herausnehmbaren Zahnersatz, geht trotzdem Dentosophie?

Ja, hier kann auf einen reduzierten Balancer zurückgegriffen werden.

Hallo, mein Name ist Silke Waggershauser, ich bin leiden­­schaftliche Zahn­­ärztin, Mama von zwei Jungs und neu­­gierige Erdenbürgerin.
Meine Vision ist es, durch mein zahnärztliches Tun, einen Unterschied im Leben meiner Patienten zu bewirken – zum Wohle des Einzelnen und damit zum Wohle aller.

mehr über mich